Back
Open Call Preziosa Young 2017 skyscraper.

Gestaltung Kunst Handwerk 2014

Whiteboard
Published: 22.05.2014
Author:
Kt02

Ob Schmuck, Gerät oder Werke aus Keramik, Textil, Glas, Metall, Holz, Korbgeflecht, Leder oder Marionetten - das Kunsthandwerk in Baden-Württemberg ist ideenreich und vielfältig. Das soll der Wettbewerb "Gestaltung Kunst Handwerk 2014" und die Landesausstellung beweisen.

Sechs Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker aus Baden-Württemberg wurden für die Staatspreise nominiert: die Webmeisterin Karin Bundschuh aus Heidelberg für ihre handgewebten Kleiderstoffe, der Pforzheimer Schmuck-Designer Sam Tho Duong für Schmuckstücke aus Silber und Süßwasserreiskornperlen, der ebenfalls in Pforzheim ansässige Diplom-Designer Christof Jamin für Taschenmesser aus Damaszenerstahl, der Keramiker Markus Klausmann aus Waldkirch für Gefäße aus Steinzeug, die Diplom-Designerin Iris Merkle aus Stuttgart für Halsschmuck und die Keramikerin Heide Nonnenmacher aus Nattheim für Porzellanschalen. Wer von den Nominierten die drei begehrten Staatspreise, die mit einem Preisgeld von insgesamt 15.000 Euro verbunden sind, erhält, wird erst bei der Preisverleihung am 25. Mai in Karlsruhe bekannt gegeben.

Außerdem wird Nora Rochel, eine junge Schmuckgestalterin aus Karlsruhe, am 25. Mai mit dem Förderpreis für das junge Kunsthandwerk ausgezeichnet. Der Förderpreis in Höhe von 3.000 Euro wird gemeinsam vom Förderverein des Kunsthandwerks Baden-Württemberg e.V. und dem Ministerium für Finanzen und Wirtschaft gestiftet

Insgesamt wurden 341 Arbeiten von 120 Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerkern aus Baden-Württemberg zum diesjährigen Wettbewerb eingereicht. Eine Fachjury wählte davon 115 Exponate von 61 Ausstellerinnen und Aussteller für die Landesausstellung aus.

Veranstaltet wird der Wettbewerb mit Landesausstellung alle zwei Jahre vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, dem Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg e.V. und einer baden-württembergischen Stadt. Die Stadt Karlsruhe hat 2014 zum fünften Mal die Gastgeberrolle für die Landesausstellung übernommen. Unterstützt wird das Projekt vom Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz, in dessen Räumen die Ausstellung präsentiert wird. Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid hat die Schirmherrschaft über den Wettbewerb und die Landesausstellung 2014 übernommen.

Die ausgewählten Exponate sind vom 25. Mai bis 20. Juli 2014 im Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz, Karl-Friedrich-Straße 17, Karlsruhe, zu sehen.

Die Preisverleihung findet am Sonntag, 25. Mai 2014, 11 Uhr, im Regierungspräsidium Karlsruhe, statt. An drei Wochenenden sind öffentliche Führungen durch die Ausstellung geplant. Zur Ausstellung erscheint eine bebilderte Broschüre.

Preisträger 2014 (PDF)

Appreciate APPRECIATE